Stand 07.01.2021

Liebe Eltern,

ich hoffe, dass Sie gut ins neue Jahr gestartet sind und wünsche Ihnen und Ihrer ganzen Familie alles erdenklich Gute für 2021! Nun gehen wir die kommenden Herausforderungen wieder gemeinsam an, zunächst allerdings noch mit starken Einschränkungen im Schulbetrieb.

Wir haben gestern hier auf der Homepage kurz über bereits bekannte Entscheidungen informiert. Nun liegt uns die angekündigte Schulmail vor. Darin werden die gestrigen Ankündigungen bestätigt.

Das bedeutet konkret:

Lernen und Arbeiten zu Hause:

Bis zum 31.01.2021 findet Distanzunterricht statt. Die Kinder bekommen für diese Zeit Arbeitspläne und Lernmaterialien von den Lehrern. Die Kinder des 1./2. Jahrgangs sollten täglich ca. 2 Stunden konzentriert arbeiten, im 3./4. Jahrgang sollten es ca. 3 Stunden sein. Schwerpunktmäßig wird in den Fächern Deutsch und Mathematik gearbeitet, anteilig auch in weiteren Fächern. Hinweise dazu sind in den Arbeitsplänen und Padlets aufgeführt. Infos zur Aufbereitung der Lernaufgaben, zum Erhalt der Materialien, zum Austausch mit den Lehrern und zur Rückgabe von fertigen Arbeitsblättern teilen Ihnen die Klassenlehrerinnen gesondert mit.

Klassenarbeiten werden im Januar nicht mehr geschrieben, „da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis des 3. und 4. Jahrgangs geschaffen hat.“ (Mail Ministerium)

Notbetreuung:

Dazu teilt das Ministerium mit: „Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese Information in geeigneter Weise an die Eltern Ihrer Schülerinnen und Schüler weitergeben.

Falls Sie die Betreuung benötigen, laden Sie bitte das Formular (siehe unten) herunter und füllen dies möglichst zeitnah, spätestens aber bis Samstag, 09.01.2021 aus und schicken Sie es per Mail an folgende Adresse: michaelschule@ibbenbueren.de

Damit Sie für Ihre weitere Planung noch Absprachen treffen können, fragen wir zunächst nur den Zeitraum vom 11.01. bis 15.01.2021 ab. Für die beiden darauffolgenden Wochen erfolgt die Abfrage Mitte nächster Woche.

Perspektive:

Am 25. Januar wird es weitere Beratungen von Bund und Ländern geben. Danach werden die Schulen möglichst zeitnah über das weitere Vorgehen informiert. Sobald uns diese Nachrichten vorliegen, informieren wir Sie wie gewohnt über die Homepage und die Klassenverteiler.

Ich hoffe, dass wir an alles gedacht haben. Für Rückfragen stehen Ihnen die Klassenlehrerinnen und die Schulleitung selbstverständlich zur Verfügung.

Liebe Eltern, ich bin mir sicher, dass wir es gemeinsam weiterhin schaffen werden, für die Kinder das Beste herauszuholen. Lassen Sie uns gemeinsam hoffen, dass wir alle gesund bleiben und bald wieder zu einem weitgehend gewohnten Schulalltag zurückkehren können! Wir freuen uns auf jeden Fall auf ein Wiedersehen!

Beate Pohl