Siegerehrung Känguru-Wettbewerb

17 Schülerinnen und Schüler aus den 3. und 4. Klassen beteiligten sich im März am diesjährigen Känguru-Wettbewerb. Das ist ein Mathematik-Wettbewerb, an dem insgesamt über 680.000 Kinder und Jugendliche aus den Klassen 3 – 13 teilnahmen. Jetzt fand endlich die ersehnte Siegerehrung statt: Frau Pohl lobte die Kinder für ihren Mut, sich einem Wettbewerb zu stellen und überreichte zusammen mit Mathematiklehrerin Cornelia Otte als Anerkennung jedem Kind eine Urkunde und einen kleinen Preis. Hanna Murra aus der 3c und Herny Zischka aus der 4c erreichten einen 2. Preis und wurden mit zusätzlichen Preisen für ihre besonderen Leistungen belohnt.

Aufführung der Theater AG

Nach der langen Corona-Pause war es am 7. April 2022 endlich wieder soweit: 

Die Theater-AG brachte das Stück  „Als Dornröschen zweimal wachgeküsst wurde“  zur Aufführung.

Die Zuschauer wurden unterhalten mit witzigen Dialogen, Gesang, Rap und Tanz. Da nur ein kleiner Kreis von Zuschauern möglich war, wurde die Aufführung gefilmt, sodass alle Kinder der Michaelschule das Theaterstück später im Unterricht sehen können.

Ein großes Lob geht an die Schauspieler für ihre tolle Leistung! 

Das Handballturnier 2022

In den letzten Wochen trainierten die Kinder der 4. Klassen mit zwei Trainerinnen vom HC Ibbenbüren und lernten die grundlegenden Regeln und Strategien des Handballspielens.

Am Freitag, den 8. April, war es dann endlich soweit und die Kinder durften beim großen Turnier beweisen, was sie in den letzten Wochen gelernt hatten. Dabei wurden die Mannschaften kräftig von Klassenkameraden, Kindern aus den anderen Klassen, Geschwistern, Eltern und Großeltern von der Tribüne aus angefeuert und dies brachte eine tolle Stimmung in die Turnhalle. In spannenden Partien zeigten die Kinder ihr Können und es wurde um jeden Ball gekämpft. Spaß und Fair-Play standen dabei immer im Vordergrund.

In einem spannenden Finale, das nach der regulären Spielzeit keinen Sieger fand, musste der Turniersieger in einem 7-Meter-Werfen ausgemacht werden. Die Mannschaft der „Black Panthers“ lag nur knapp vorne und gewann den Pokal. Am Ende waren jedoch alle Sieger, denn jedes Kind bekam vom HC Ibbenbüren eine eigene Medaille überreicht und etwas Süßes für einen guten Start in die Ferien.

Ein großes Dankeschön noch einmal alle Helferinnen und Helfern vom HCI, besonders an Frau Baune und Frau Wedderhoff, die die Kinder in den letzten Wochen trainierten und mit einem Blumenstrauß verabschiedet wurden.

Information zur Sprachstandsfeststellung für die Eltern der 4-jährigen Kinder

Liebe Eltern der 4-jährigen Kinder, 

(Geburtszeitraum 01.10.17 – 30.09.18)

hier finden Sie die angekündigten Infos zur Sprachstandsfeststellung und zu vorschulischen Fördermöglichkeiten in Zusammenarbeit von Elternhaus, Kindergarten und Schule. Da ein Info-Abend dazu noch nicht stattfinden kann, stehen wir für Fragen selbstverständlich telefonisch gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Beate Pohl, Schulleiterin

Fahrradgeschicklichkeitsturnier des 4. Jahrgangs

Die Kinder des 4. Jahrgangs durften zu Beginn der Woche ihre Fertigkeiten auf dem Fahrrad beweisen. Unter fachkundiger Aufsicht der Polizistin Frau Lindmeyer wurde der Fahrradparcours zuerst besprochen und danach ging es raus auf das eigene Fahrrad und rein in den Parcours. Jedes Kind hatte die Gelegenheit, verschiedene Stationen zu durchfahren und das eigene Können unter Beweis zu stellen. Eine großartige Gelegenheit, um sich auf die anstehende Radfahrausbildung vorzubereiten, die im Juni stattfinden wird.

Zum Abschluss gab es für die geschicktesten Kinder eine Urkunde und für jedes Kind einen kleinen Preis.

Michaelschule HELAU

Am vergangenen Freitag hieß es endlich wieder Michaelschule Helau. In den Klassen wurde nach Lust und Laune getanzt, gefeiert, gelacht und natürlich wurden viele Süßigkeiten verspeist. Für die große Party trafen sich die Kinder dann in der Turnhalle, um dort weiter zu feiern und an der Bonbonstaffel teilzunehmen. Jedes Kind rannte so schnell es nur konnte und freute sich am Ende über die leckere Belohnung. 

Zum Schluss gab es für die Kinder noch eine besondere Überraschung. Die Piraten Kapitänin warf Kamelle von der Tribüne. Was für ein toller Tag!

Die Erstklässler feiern 100 Tage Schulkind

In der zweiten Februar-Woche haben unsere Erstklässler ihren 100. Schultag erlebt. Grund genug für alle ersten Klassen den Tag mit besonderen Aktionen zu feiern und die Zahl 100 näher kennenzulernen. Gemeinsam wurde ein 100-Augen-Monster gebastelt, 100 Fingerabdrücke gemacht, viele Dinge wurden gezählt, 100 Runden um den Schulhof gelaufen und eine tolle 100-Tage-Wimpelkette wurde gebastelt. Jetzt freuen sich alle auf die nächsten 100 Tage!

Besuch von der Feuerwehr

Der dritte Jahrgang hat sich in den letzten Wochen vor den Weihnachtsferien mit den Themen Feuer und Feuerwehr beschäftigt. Zum Abschluss hat uns ein Feuerwehrmann von der Feuerwache Ibbenbüren besucht. Er hat seine Ausrüstung mitgebracht und den Kindern gezeigt, was er alles anziehen muss, um gut geschützt arbeiten zu können. Sogar ein Atemschutzgerät war dabei. Vielen Dank für den spannenden Einblick in den Beruf des Feuerwehrmannes.

Adventstag an der Michaelschule

Am letzten Montag vor den Ferien machten es sich die Kinder und Lehrer der Michaelschule noch einmal gemütlich, um sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest und die Ferien vorzubereiten. Denn leider war es auch in diesem Jahr nicht möglich, den Weg ins Bürgerhaus zum Theater anzutreten. So nutzte man die ausgefallene Theaterfahrt als Gelegenheit und der Adventstag wurde kurzerhand ins Leben gerufen. Im Kreise der Klasse schauten die Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam einen Weihnachtsfilm, aßen selbst gebackene Kekse und verbrachten bei Kerzenschein im Klassenzimmer einen gemütlichen Schultag. Zur Feier dieses besonderen Tages gab es zudem hausaufgabenfrei, was die Kinder sehr freute. Nun können die Ferien beginnen.

Ibb’s Christmastime mit der Klasse 4b

Am vergangenen Wochenende war Ibbenbürens Innenstadt für Groß und Klein geöffnet, um sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Viele verschiedene Stände waren für Interessierte aufgebaut und luden zum vorweihnachtlichen Schlendern ein. In diesem Jahr machten sich die Kinder der 4b die große Mühe und bauten einen eigenen Stand vor den Toren der Christuskirche auf. Das Projekt lautete: Geld für das bevorstehende Abschlussfest zum Ende der gemeinsamen Grundschulzeit zu verdienen. Dafür trafen sich die Kinder im Vorfeld einige Male nach der Schule und bastelten fleißig mit großer Unterstützung mancher Eltern. So konnten die Besucher am Stand der 4b von kleinen Leckereien, über selbstgemachtem Baumschmuck bis hin zu eigens entworfenen Plätzchentellern alles bekommen was das Herz begehrt. In verschiedenen Schichten verkauften die Kinder am Samstag und Sonntag die gebastelten Kleinigkeiten und mussten dabei nicht nur ihr Kopfrechengeschick unter Beweis stellen, sondern auch selbstständig die eigenen Waren verkaufen. Ein großer Erfolg, der ohne die Idee und Hilfe der Eltern nicht möglich gewesen wäre und Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest und natürlich das Abschlussfest im Sommer aufkommen lässt.