Organisatorisches von A-Z

Absprachen und Schulregeln

Damit alle gerne in die Schule kommen und sich hier wohlfühlen, haben wir Regeln für die Schule zusammen-gestellt. Sie sind auch in dieser Broschüre abgedruckt. Die „Regel der Woche“, die für alle sichtbar in den Eingangsbereichen der Schule angebracht ist, zeigt an, worauf wir besonders achten wollen. Wenn sich alle bemühen, wird ein gutes Miteinander an der Michaelschule auch weiterhin gelingen.

Beurlaubungen

Ihr Kind kann für eine Familienfeier, Beerdigung oder aus anderen wichtigen Anlässen bis zu 2 Tagen im Schuljahr von der Klassenlehrerin beurlaubt werden, wenn Sie dieses schriftlich beantragen. Darüber hinaus kann nur die Schulleitung Beurlaubungen bewilligen. Unmittelbar vor oder nach den Ferien kann keine Beurlaubung ausgesprochen werden.

Elektronische Spiele

Elektronische Spiele und Handys sind in der Schule nicht erlaubt. Tauschkarten und Spielzeug dürfen montags mitgebracht werden.

Elternsprechtage

Zweimal im Schuljahr werden Elternsprechtage angeboten. Dazu erhalten Sie jeweils eine Einladung. Die Lehrer/innen bieten zudem eine wöchentliche Sprechstunde an. Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf dazu einen Termin.

Feste und Feiern

Unsere Schule bietet allen Kindern die Möglichkeit, im Laufe der Grundschulzeit verschiedene Unternehmungen, Feste und Feiern zu erleben, mitzuplanen und mitzugestalten. So findet einmal im Jahr in Kooperation mit dem Förderverein und der Schulpflegschaft eine der folgenden Schulveranstaltungen mit allen Klassen statt: ein Schulfest, eine Zirkus-Projektwoche, ein Flohmarkt, ein Tag der Offenen Tür, eine Advents-Buchausstellung o.ä. Klassenfeste oder Jahrgangsaktionen werden individuell in Absprache mit den Eltern vorbereitet und durchgeführt.

Fundsachen

Falls Ihr Kind etwas verloren haben sollte und es im Klassenraum oder Flur nicht findet, schauen Sie bitte bei den Fundsachen nach (Hauptgebäude, Keller:          1. Treppenabsatz oder beim Hausmeister).

Förderverein

Der Förderverein unterstützt Projekte und Feste an unserer Schule, die allen Kindern zu Gute kommen, sowohl finanziell wie auch durch tatkräftige Hilfe. Zudem werden Anschaffungen von Spielen, Spielgeräten und Büchern getätigt. Wir bitten um Ihre Mitgliedschaft mit einem Jahresbeitrag von 10 € (oder gerne auch mehr).

Hitzefrei

Bei mindestens 27 Grad in den Klassen kann schulfrei nach der 4. Stunde gegeben werden. Dazu erhalten Sie vorher eine allgemeine schriftliche Information. Die Kinder können selbst-verständlich nach einem entsprechenden Hinweis von Ihnen in der Schule betreut werden. Die OGGS und Verlässliche Schulzeit („Schule von acht bis eins“) finden statt.

Homepage

Die Adresse der Schule lautet http://www.michaelschule-ibb.de. Hier finden Sie organisatorische und inhaltliche Informationen, Fotos, Termine und vieles mehr.

Kakaogeld

Kakaogeld wird in der Regel für jeweils 20 Schultage eingesammelt. Angeboten wird Kakao, Erdbeermilch, Vanillemilch und Vollmilch. Die Preise werden vom Hausmeister mitgeteilt.

Wasser können die Kinder sich am Wasserautomaten im Hauptgebäude abfüllen.

Klassenpflegschaftssitzungen

So heißen die Elternabende in NRW. Zu Beginn der jeweiligen Schulhalbjahre werden Sie zu den Sitzungen eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen schwerpunktmäßig die Wahlen der Vorsitzenden, Informationen zu den Unter-richtsinhalten, Absprachen zu  Projekten oder Festen sowie ein Austausch über die Anliegen der Eltern. Im Sinne einer guten Zusammenarbeit und der Förderung und Unterstützung der Kinder sollten Sie an diesen Veranstaltungen teilnehmen (sh. auch Schulgesetz § 42 Abs. 4).

Kooperationspartner

Die Schule arbeitet mit vielen Kooperationspartnern zusammen, beispielsweise mit den Kindertageseinrichtungen, weiterführenden Schulen, Gemeinden, Sportvereinen, der Stadtbücherei und dem Medienzentrum. Eine wichtige Kooperation im Rahmen der Beratung zu Erziehungsfragen oder zum Bildungs- und Teilhabepaket findet durch die Mitarbeiter/innen der Ev. Jugendhilfe statt. Auf der 2. Klassenpflegschaftssitzung im 1. Schuljahr stellen die Ansprech-partner sich und ihren Arbeitsbereich vor.

Krankheit

Ist Ihr Kind durch Krankheit verhindert, benach-richtigen Sie bitte am selben Tag die Schule. Eine schriftliche Entschuldigung unter Angabe des Grundes muss anschließend bei der Klassenlehrerin abgegeben werden.

Wenn Ihr Kind direkt vor oder nach den Ferien erkrankt ist, benötigen wir ein ärztliches Attest. Ein Attest muss ebenfalls vorgelegt werden, wenn Ihr Kind  länger  als  eine  Woche  nicht  am  Sport- oder Schwimmunterricht teilnehmen kann.

Läuse / meldepflichtige Krankheiten

Bitte benachrichtigen Sie sofort die Schule, falls Ihr Kind Läuse hat. Das Kind darf nach richtiger Anwendung der entsprechenden Mittel und nach erneuter Kontrolle wieder in die Schule kommen. Die wiederholte Behandlung nach 8-9 Tagen ist dennoch unbedingt erforderlich. Sollten erneut Läuse bei Ihrem Kind auftreten, muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden aus dem hervorgeht, dass Ihr Kind frei von Läusen und Nissen ist. Die anderen Kinder der Klasse erhalten einen Elternbrief, damit zu Hause kontrolliert werden kann.

Übertragbare, meldepflichtige Krankheiten (z.B. Scharlach, Masern, Röteln, Windpocken, etc.) müssen der Schule sofort mitgeteilt werden. Wenden Sie sich bitte an unsere Sekretärin Frau Kässens.

Offene Ganztagsschule (OGGS) / „Schule von acht bis eins“

Die Michaelschule wird als Offene Ganztagsgrundschule (OGGS) geführt, die den Zeitraum von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr umfasst. Die Kinder können nach Antragstellung durch die Eltern an den vielfältigen nachmittäglichen Angeboten und Aktionen, an dem Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung teilnehmen. Die Teilnahme erfolgt im Sinne einer verlässlichen, kontinuierlichen Arbeit täglich bis 16.30 Uhr, mindestens aber bis 15.00 Uhr. Die OGGS, das Lehrerkollegium und außerschulische Partner arbeiten zum Wohle der Kinder intensiv zusammen.

Zudem existiert an unserer Schule das Betreuungsangebot „Schule von acht bis eins“, was auch als Verlässliche Schulzeit bezeichnet wird. Es umfasst den Zeitraum von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr, in Ausnahmefällen auch bis 13.30 Uhr. Im Anschluss an den Unterricht können die Kinder an den verschiedenen Betreuungsangeboten und am Mittagessen teilnehmen. Die Anträge und weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat unserer Schule.

Parkplatz

Falls Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, fahren Sie bitte auf den Parkplatz an der Sporthalle. Vorne sind die Lehrerparkplätze, im mittleren und hinteren Bereich können Sie Ihr Kind aussteigen lassen. Bitte halten Sie nicht an der Oeynhausenstraße! Dort besteht absolutes Halteverbot, weil es dort bei hohem Verkehrsaufkommen und beim Eintreffen der Schulbusse oft zu unübersichtlichen Situationen kommt.

Probleme?

Wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Schule. Nach dem Grundsatz „Sprechen Sie nicht über uns, sprechen Sie mit uns!“ versuchen wir gemeinsam Fragen zu klären, Missverständnisse zu beseitigen und Lösungen zu finden.

Schulobst

Unsere Schule nimmt am Schulobst-Programm des Landes NRW teil. Kostenlos bekommen die Kinder von dienstags bis freitags eine Portion Obst oder Gemüse zur Förderung und Bewusstmachung einer gesunden Ernährung.

Schulprogramm

Die Schule hat ein umfangreiches Schulprogramm mit allen schulischen Konzepten, Vereinbarungen und Vorhaben. Das auf Seite 4 dargestellte Leitbild gibt eine Übersicht über unsere schulischen Schwerpunkte. Das komplette Schulprogramm kann gerne in der Schule eingesehen werden.

Schülerdaten

Bei der Schulanmeldung nehmen wir die Daten Ihres Kindes auf. Dazu gehören  die Adresse, Telefonnummer, Notfallnummern, Namen der Erziehungsberechtigten, etc. Sollte sich an diesen Daten etwas ändern, teilen Sie dieses bitte umgehend im Sekretariat mit.

Unterrichtsmaterial

Es ist die Aufgabe der Eltern, die Kinder mit den nötigen Unterrichtsmaterialien auszustatten. Bücher, Arbeitshefte und evtl. weitere Hefte müssen mit einem Umschlag versehen werden. So lernen die Kinder, sorgsam mit ihren Sachen umzugehen. Bitte denken Sie auch daran, alle Arbeitsmaterialien mit dem Namen Ihres Kindes zu versehen. Bei Verlust oder Beschädigung von Büchern, die Eigentum der Schule sind, müssen diese anteilig erstattet werden.

Unwetter

Bei Schnee- und Eisglätte oder bei anderen extremen Witterungslagen dürfen Sie Ihr Kind in eigener Verantwortung zu Hause lassen. Bitte geben Sie in dem Fall telefonisch in der Schule Bescheid.

Unfälle

Bei Unfällen in der Schule, auf dem Schulhof und auf dem Schulweg melden Sie sich bitte sofort im Sekretariat. Frau Kässens füllt dann den Unfallmeldebogen aus. Der aufgesuchte Arzt muss darauf hingewiesen werden, dass es sich um einen Schulunfall handelt.

Verkehrserziehung

Die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr als Fußgänger, Radfahrer oder Buskind ist uns ein wichtiges Anliegen. In jedem Schuljahr wird dazu theoretisch und praktisch gearbeitet, auch in Kooperation mit einem Verkehrssicherheitsberater und der RVM. Bitte üben Sie mit Ihrem Kind den sicheren Schulweg und unterstützen Sie Ihr Kind dabei, sich im Straßenverkehr sicher zu bewegen.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gern an die Klassenlehrerinnen oder Frau Kässens im Sekretariat.