Briefe vom Christkind

Die Klasse 2c hat in diesem Jahr Briefe an das Christkind geschrieben. Als tatsächlich eine Antwort kam und jedes Kind seinen eigenen Brief in den Händen hielt, wurde es sehr still und jedes Kind las seinen eigenen Antwort-Brief.

Weihnachtskarten

Die Kinder aus der OGGS haben in den letzten Wochen fleißig Weihnachtsbilder gemalt und gestaltet. Drei dieser Bilder wurden nun von der Firma Workwear 25 aus Ibbenbüren ausgewählt und als Weihnachtskarten gedruckt. Es sind super schöne Bilder entstanden!

Unsere Bilder werden nun nicht nur von der Firma Workwear 25 an deren Geschäftspartner verschickt, sondern können auch bei uns in der Schule gekauft werden.

Jede Klappkarte mit Umschlag kostet 1 €. Gerne können die Kinder selbst die Karten bei Frau Kässens im Sekretariat kaufen.

Außerdem hat die Firma Workwear 25 sich dazu entschlossen, in diesem Jahr statt kleiner Weihnachtsgeschenke für die Geschäftskunden einen Betrag von 500 € an unseren Förderverein zu spenden. Dankeschön!

Weihnachtsbasteln

Am Freitag, den 27.11.2020 war es wieder so weit – alle Kinder der Schule bastelten den ganzen Tag und schmückten die Klassenräume und Flure für die Vorweihnachtszeit. Nun glitzert und glänzt es in jedem Raum, man sieht Sterne, Schneemänner, Rentiere und winterliche Häuser im ganzen Schulgebäude. So kann die Vorweihnachtszeit ganz bestimmt richtig schön werden.

In diesem Jahr lief trotzdem Vieles anders als sonst – gebastelt wurde mit Maske oder an Zweiertischen, keine Eltern durften helfen und auch die Waffelaktion des Fördervereins musste in diesem Jahr coronabedingt ausfallen. Damit die Kinder aber trotzdem eine kleine leckere Überraschung bekommen konnten, hatte der Förderverein eine tolle Idee – jedes Kind und jeder Erwachsene bekam einen einzeln verpackten Stutenkerl. Alle freuten sich riesig und verspeisten glücklich ihre Überraschung!

Sicher im Straßenverkehr

Auch in diesem Jahr fand im 1. Jahrgang trotz der besonderen Corona-Situation die Aktion „Sicheres Verhalten im Straßenverkehr“ mit dem Verkehrspolizisten Herrn Schillhahn statt. Nacheinander machten sich die Klassen des 1. Schuljahres auf den Weg zur Ampelanlage an der Schlickelder  Straße und lernten vor Ort, wie sie sicher die Straße überqueren und auf welche Gefahrenpunkte sie acht geben sollten. Alle Kinder trugen dabei eine leuchtend gelbe Warnweste, um im Straßenverkehr auf sich aufmerksam zu machen.

Mit einer Spende der Volksbank von 500 € hatte der Förderverein der Michaelschule u.a. diese Westen zu Beginn des Schuljahres den Kindern als Willkommensgeschenk überreicht. Jetzt kommen sie in der dunklen Jahreszeit besonders wertvoll zum Einsatz.

Pappmaché-Dinos der 4b

Im November hat die Klasse 4b mit viel Kleister und noch mehr Zeitungspapier im Kunstunterricht tolle Lebewesen gestaltet. Hier können alle unsere phantasievollen Tiere sehen.

Wenn ihr auch einmal solche Tiere basteln wollt, fragt die Kinder der 4b gerne! 🙂

Spielzeugkisten für alle

Das war aber eine tolle Überraschung, die am Montag auf die Kinder in der Klasse wartete – eine große Spielzeugkiste für die Pause!

Da im Moment aufgrund der Corona-Pandemie keine Spielzeug-Ausleihe in den Pausen stattfinden kann, waren in den letzten Wochen viele Kinder traurig. „Womit soll ich denn jetzt spielen?“ oder „Das ist doof, dass ich nicht mal ein Seilchen ausleihen darf!“ hörte man oft. Also überlegte sich der Förderverein, wie man dieses Problem lösen könne. Dank der großzügigen Spende von 500 € der Firma „Pluss Personalmanagement GmbH“, die von Frau Fruhner überreicht wurde, und dem Zuschuss des Fördervereins konnte nun kurzerhand für jede Klasse eine Spielzeugkiste besorgt werden. Darin finden die Kinder nun einen Fußball, Seilchen, Pferdeleinen, Stelzen, Spiele für die Regenpause und vieles mehr.

So wird unsere Pause mit Sicherheit wieder aktiver und die Regenpausen weniger langweilig! Die Kinder sagen DANKE!

Wir schöpfen Papier

Die Kinder der dritten Klasse durften nach den Herbstferien einmal selbst erfahren, wie Papier hergestellt wird. Das von der Kreissparkasse Steinfurt finanzierte und mit der „Deutschen Umweltaktion“ durchgeführte Umweltprojekt umfasste für jede Klasse zwei Schulstunden und die Kinder lernten viel über Recycling und Nachhaltigkeit. Jedes Kind durfte dann selbst alte Zeitungen zerreißen und das alte Papier mit Hilfe eines Schöpfrahmens zu neuem Papier verarbeiten.

Für viele Kinder war es sehr faszinierend zu sehen, wie aus einer alten Zeitung ein neues eigenes beschreibbares Blatt wurde. Damit die Papiere nicht nur grau aussahen, wurden die Blätter fleißig mit bunten Servietten verziert….und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Jedes Kind präsentierte am nächsten Tag stolz sein eigenes buntes Papier.

Danke an die Kreissparkasse Steinfurt und die „Deutsche Umweltaktion“ für dieses tolle Projekt!

Kreis Steinfurt sieht gelb

„Kreis Steinfurt sieht gelb“ ist eine Initiative der Verkehrskonferenz des Schulamts für den Kreis Steinfurt mit dem Lokalsender Radio RST als Kooperationspartner. Gemeinsam mit der Kreisverkehrswacht und der örtlichen Kreispolizei wird mit dieser Aktion für mehr Sicherheit der Schulanfängerinnen und Schulanfänger auf dem Schulweg gesorgt. Zusammen mit Polizisten kontrollieren Mädchen und Jungen vor den Grundschulen im Kreis Steinfurt die Geschwindigkeit der Autofahrer.

Wer sich an das richtige Tempo hält, bekommt von den Kindern einen Dankzettel. Wer zu schnell unterwegs ist, kriegt dagegen einen Denkzettel.

Auch wir haben in diesem Schuljahr wieder mitgemacht und wurden in Sachen Verkehrssicherheit aktiv. Zusammen mit der Polizei führten wir Geschwindigkeitskontrollen in der Nähe unserer Michaelschule durch. In Zweiergruppen konnten die Kinder ganz viele Autofahrer für eine vorbildliche Fahrweise mit einem Dankzettel belohnen. Nur ganz wenige Personen fuhren ein wenig zu schnell und erhielten den Denkzettel.