Neues Klettergerüst auf dem Spielplatz

Nach den Herbstferien war es endlich soweit: Auf unserem Schulhof wurde ein neues Spielgerät eingeweiht! Frau Moser von der Stadt Ibbenbüren hat zusammen mit der Kiko geplant, wie das neue Spielgerät aussehen soll. Schnell stand fest: bunt soll es sein mit vielen Möglichkeiten zum Klettern, Balancieren, Turnen und Rutschen.

Mit dem Ergebnis sind wir jetzt sehr zufrieden! Die Einweihung fand bei sonnigem Wetter zusammen mit der Kiko statt, die auch das Flatterband durchschneiden durfte.

Nun ist richtig viel los auf dem Klettergerüst und wir freuen uns noch mehr auf die Pausen! Vielen Dank für dieses tolle Spielgerät und auch dafür, dass wir Kinder mit entscheiden durften!

Die Zweitklässler auf dem Markt

Im Sachunterricht haben wir in den vergangenen Wochen das Thema „Heimisches Obst und Gemüse – der Apfel“ behandelt, viel über den Aufbau eines Apfels, die Bedeutung der Schale gelernt und nach einem Geschmackstest den Klassen-Lieblingsapfel gekürt.

Am 2. und 4. Oktober machten die Zweitklässler zum Abschluss der Reihe einen Ausflug zum Wochenmarkt. In kleinen Gruppen durften alle über den Markt laufen. Die Kinder informierten sich über die Preise, das Angebot und lernten viel über den regionalen Anbau von Obst und Gemüse.

Am nächsten Schultag kochten die Kinder der 2a eine Gemüsesuppe und die Kinder der 2b und 2c machten in ihren Kleingruppen einen Obstsalat aus ihrem eigens gekauften Obst. Die Kinder waren begeistert ihren eigenen Obstsalat zu essen und präsentierten stolz, dass ihr Obstsalat mit Sicherheit der leckerste sei.

Danke an dieser Stelle noch einmal an die Eltern, die die zweiten Klassen begleitet haben.

Sponsorenlauf

Am Freitag, den 27.09. traten alle Kinder der Michaelschule an den Start, um für unser Zirkusprojekt im März Spenden zu erlaufen. Alle waren super motiviert und liefen mit ihren Stempelkarten los.

Alle 500 Meter durfte man sich einen Stempel abholen und dann ging es auf einer 1 km- oder 2 km-Runde wieder zurück zur Schule. Nach einem Schluck zu Trinken und etwas Obst zur Stärkung ging es dann in die nächste Runde. Schnell mussten neue Stempelkarten nachkopiert werden, da alle Kinder super motiviert waren und gar nicht mehr aufhören wollten zu laufen.

„Die Stempelkarte schaff ich auch noch!“ war das Motto und so wurden unglaublich viele Kilometer für unser Zirkusprojekt erlaufen.

Jedes Kind ist an diesem Tag wirklich über sich hinaus gewachsen und kann super stolz auf sich sein. So eine Motivation und bei vielen Kindern über 10 gelaufene Kilometer haben nur die wenigsten erwartet. Einige Dritt- und Viertklässler schafften es sogar die 20-Kilometer-Marke zu knacken. Felix aus der 3b und Luca aus der 3c liefen unglaubliche 24 Kilometer! Wahnsinn!

Danke an dieser Stelle auch noch einmal an die vielen Eltern-Helfer, ohne die wir den Sponsorenlauf nicht geschafft hätten. Es wurde fleißig gestempelt, Stempelkarten verteilt und geordnet, angefeuert und mitgefiebert. Vielen lieben Dank dafür!

Deutscher Engagementpreis

Das Projekt „Wir für Kinder“ ist ein ehrenamtliches Projekt der „Bürgerstiftung Tecklenburger Land“. Es besteht seit 2011 und engagiert sich für Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren im Familienzentrum und Grundschulen.

Auch an der Michaelschle sind zurzeit 11 Ehrenamtliche für die Kinder im Einsatz. Sie kommen stundenweise zu uns in die Schule und unterstützuen einzelne Kinder im Unterricht.

Die aktive Bürgerstiftung Tecklenburger Land, die dieses Projekt finanziert und organisiert, ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert

Das Preisgeld für das Gewinnerprojekt beträgt 10.000 €!

Sie können mit Ihrer Stimme das Projekt unterstützten und für den Publikumspreis vom 12.09.19 bis zum 24.10.19 abstimmen. Nutzen Sie dazu gern den folgenden Link:

www.deutscher-engagementpreis.de

Jahrgang 3 als „Autoblitzer“

„Kreis Steinfurt sieht gelb“ ist das offizielle Motto einer im Kreis durchgeführten Verkehrssicherheitsaktion zum Schulbeginn.

Auch wir haben am Donnerstag, den 05.09. mitgemacht und wurden in Sachen Verkehrssicherheit aktiv. Zusammen mit zwei Polizisten kontrollierten die Kinder des 3. Jahrgangs die Geschwindigkeit der Autofahrer am Mühlenweg.

Wer sich an das richtige Tempo hielt, bekam ein Lob der Kinder. Außerdem wurde das vorbildliche Verhalten mit einem „Dankzettel“ belohnt.

Für diejenigen, die nicht angepasst unterwegs waren, gab es einen „Denkzettel“ und einen Hinweis der Kinder, in Zukunft bitte etwas langsamer zu fahren. An diesem Morgen konnten glücklicherweise sehr viele „Dankzettel“ verteilt werden.

Sportfest und Bundesjugendspiele

Am 1. Juli war es wieder soweit. Die Kinder der der Jahrgänge 1 und 2 bestritten das alljährliche Sportfest der Michaelschule. In den vorhergehenden Wochen hatte alle Kinder dafür fleißig trainiert. Bei bestem Wetter starteten die Wettkämpfe. Klassenurkunden konnte in verschiedenen Disziplinen wie Springen (Sackhüpfen, Zonenweitsprung, Froschsprung), Werfen (Flatterballwurf, Fensterwurf) und Sprinten (Pendelstaffel) erreicht werden.
Der Tag endete mit einer Bonbonstaffel und der Siegerehrung der Klassen.

Am 2. Juli waren die Kinder der Klassen 3 und 4 an der Reihe. Das Wetter zeigte sich auch an diesem Tag in Bestform und nach der gemeinsamen Aufwärmung gingen alle Klassen an die verschiedenen Sportfest- und Bundesjugendspielstationen. Auch hier wurde am Ende des Tages bei den Bonbonstaffeln noch einmal alles gegeben.

Bei der Siegerehrung bekamen die Klassen Urkunden für ihre sportlichen Gemeinschafts- und Einzelleistungen! In diesem Jahr konnte die Michaelschule sogar 27 Kindern aus der 3. und 4. Klassen eine Ehrenurkunde verleihen!


Aber eins hatten alle gemeinsam: Viel Freude und Spaß an der Bewegung!

Herzlichen Dank an dieser Stelle für die zahlreichen Helfer, ohne die unser
Fest nicht hätte stattfinden können!

Sporttalentiade

Am 10.07.2019 war es endlich wieder soweit. Die Kinder der Michaelschule starteten bei der alljährlichen Sporttalentiade. Zum inzwischen 4. Mal mussten die Michaelschul-Kinder in einer 8 * 100 m Staffel ihr Können unter Beweis stellen. Zusätzlich zu den Ibbenbürener Schulen waren noch Grundschulen aus den umliegenden Gemeinden eingeladen.

Die Schüler der Leichtathletik-AG hatten sie sich auf dieses Ereignis intensiv vorbereitet und stellten sich dieser Aufgabe erfolgreich in zwei Teams. In einem spannenden Wettkampf erzielten beide Staffeln in ihrem Lauf den 1. Platz. In der Gesamtwertung erreichte die Michaelschule erstmals sogar zwei Platzierungen auf dem Treppchen und belegte Platz 1 und 3. Die erfolgreichen Sportler nahmen glücklich einen Geldgewinn in Höhe von insgesamt 150€ für die Michaelschule mit nach Hause.

Sicherheit auf dem Rad

Die Stadt und das Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH nahmen die Fahrradprüfungen der Viertklässler zum Anlass, um durch Frau Glöckner und Frau Plake kleine Reflektor-Tierchen und Leuchtbänder für die Tornister und Fahrräder zu verteilen. So können besonders nach den Ferien, wenn es wieder dunkler wird, alle sicher zur Schule kommen.

Abschlusskerzen

In den letzten Religionsstunden vor den Sommerferien durften die 4. Klässler aus der katholischen Religionsgruppe ihre eigenen Kerzen gestalten. Jeder brachte eine Kerze mit und wir überlegten gemeinsam, was wir uns für die Zukunft wünschen. Diese Wünsche wurden nun mit bunten Wachsplatten auf die eigene Kerze gebracht. Viele Kinder wünschten sich neue Freunde, Liebe und Gottes Begleitung in guten und in schweren Zeiten.

Alle waren sehr stolz auf ihre fertigen Kerzen und viele Kinder meinten: „Die kann ich jetzt anzünden, wenn ich mal Heimweh nach der Grundschule habe oder es mir schlecht geht.“

Die Erstklässler im Wildfreigehege

Am Donnerstag, den 04. Juli waren die Erstklässler zusammen im Wildfreigehe in Saerbeck. Mit zwei großen Reisebussen ging es von der Schule aus los und alle waren sehr aufgeregt. Im Wildfreigehege angekommen, begrüßten uns direkt die Ziegen und Wildschweine. Alle waren begeistert. Jedes Kind kaufte sich eine Tüte Futter für die Tiere und dann ging es in Kleingruppen los.

Wir sahen Wild- und Hängebauchschweine, Pferde, Ziegen, Pfauen, Rehe, Esel, Alpakas, Nandus und viele mehr. Sogar Wölfe und Bisons durften wir bestaunen.

Am Ende gab es für jedes Kind ein Eis. Das war wirklich ein toller Ausflug!